Grauer Star (Katarakt) Behandlung in München

Die Behandlung des Grauen Stars gehört zu den häufigsten Eingriffen der Augenheilkunde. Unsere Fachärztin verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Katarakt-OPs und berät Sie gerne persönlich, wann der beste Zeitpunkt für die Operation gekommen ist und welche Linsentypen für Sie in Frage kommen. Sie erfahren in unserer Praxis in München auch, ob bei Ihnen die Möglichkeit besteht, dank Premiumlinsen wieder ohne Brille scharf sehen zu können.

Sie möchten Ihren Grauen Star behandeln lassen? In unserer Münchner Augenarzt-Praxis sind Sie herzlich willkommen und werden umfangreich beraten!

Was Sie von uns erwarten können

  • Icon Alles aus einer Hand

    Alles aus einer Hand

  • Aufklärung

    Umfassende Aufklärung

  • Erfahrung

    Kompetenz

  • Ausstattung

    Ausstattung

Unsere Augenärztin Frau Dr. Harder ist vom Erstgespräch bis zur Nachkontrolle gerne für Sie da. Frau Dr. Harder kennt Ihre Krankengeschichte und geht auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.
Wir besprechen alles mit Ihnen, was Sie vor dem Eingriff wissen müssen. Ihre Fragen können Sie jederzeit stellen. Nach der OP ist Frau Dr. Harder rund um die Uhr für Sie erreichbar.
Unsere Augenärztin Frau Dr. Harder war zuletzt an einer renommierten privaten Klinik als Oberärztin sowie als Ärztliche Leitung eines Medizinischen Versorgungszentrums und davor oberärztlich an der Universitätsklinik für Augenheilkunde rechts der Isar tätig. Sowohl in der Uniklinik als auch in der Privatklinik führte sie die Graue-Star-OP schwerpunktmäßig durch.
Uns stehen moderne Geräte zur Verfügung, die auf dem aktuellen Stand der Technik (2021) sind.
Icon Alles aus einer Hand

Alles aus einer Hand

Unsere Augenärztin Frau Dr. Harder ist vom Erstgespräch bis zur Nachkontrolle gerne für Sie da. Frau Dr. Harder kennt Ihre Krankengeschichte und geht auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.
Aufklärung

Umfassende Aufklärung

Wir besprechen alles mit Ihnen, was Sie vor dem Eingriff wissen müssen. Ihre Fragen können Sie jederzeit stellen. Nach der OP ist Frau Dr. Harder rund um die Uhr für Sie erreichbar.
Erfahrung

Kompetenz

Unsere Augenärztin Frau Dr. Harder war zuletzt an einer renommierten privaten Klinik als Oberärztin sowie als Ärztliche Leitung eines Medizinischen Versorgungszentrums und davor oberärztlich an der Universitätsklinik für Augenheilkunde rechts der Isar tätig. Sowohl in der Uniklinik als auch in der Privatklinik führte sie die Graue-Star-OP schwerpunktmäßig durch.
Ausstattung

Ausstattung

Uns stehen moderne Geräte zur Verfügung, die auf dem aktuellen Stand der Technik (2021) sind.
Warum zu Augenärztin Janna Harder

Sie möchten uns kennen lernen?

Grauer Star Symptome – Wie äußert sich eine Katarakt?

Beim Grauem Star kommt es zu einer zunehmenden Eintrübung der Linse. Deshalb sehen Betroffene die Welt wie durch einen Schleier. Die Farben wirken blasser oder bräunlicher und alles sieht verschwommen aus. Die Patienten reagieren empfindlicher auf Licht, die räumliche Wahrnehmung und die Fernsicht sind beeinträchtigt.

Weltweit ist jeder zweite über 70-Jährige vom Grauen Star betroffen.

Glücklicherweise lässt sich der Graue Star mit einer OP sehr gut und einfach behandeln. Das Ergebnis einer solchen ambulanten Katarakt-OP hängt unter anderem von der Erfahrung des Operateurs, seiner OP-Technik und der verwendeten Kunstlinsen ab. Unsere Augenärztin behandelt Katarakt-Patienten seit vielen Jahren und führt jeden Eingriff mit sicherer Hand durch. Dank des medizinischen Fortschritts und der immer ausgefeilteren Techniken der Premiumlinsen ist die Sehqualität nach der OP heute deutlich besser als noch vor einigen Jahren. Ein Plus an Sicherheit bietet außerdem der Einsatz des hochmodernen Femtosekundenlasers, die sogenannte „Femto-Phako“.

Wie sieht ein gesundes Auge?
Gesundes Auge
Seheindruck beim Grauen Star
Auge mit Katarakt
Grauer Star OP in München
Die Katarakt-Operation wird in Deutschland etwa 800.000 Mal pro Jahr durchgeführt. Im Anschluss an diese kurze ambulante OP können die meisten Patienten wieder innerhalb kürzester Zeit scharf sehen. Gerne beraten wir Sie in Ruhe vorab, welcher Linsentyp in Ihrem Fall sinnvoll ist.
Logo Augenärztin im Ludwigpalais

Besuchen Sie unsere Praxis im Herzen von München

Operation bei Grauem Star: Kleiner Eingriff, große Wirkung!

Folgende Linsen stehen zur Auswahl:

Monofokallinse: Mit dieser Linse sehen Sie entweder in der Nähe oder in der Ferne scharf. Für den jeweils anderen Bereich benötigen Sie eine Brille.

Asphärische monofokale Blaufilter-Linse: Der Filtereffekt bietet einen sinnvollen Schutz der Netzhautzellen und der asphärische Schliff der Linse bietet ein hohes Kontrastsehen und somit perfekt scharfe Sicht. Die Kosten übernehmen die privaten Krankenkassen in jedem Fall.

Multifokallinse: Dank dieser Linse ist Ihre Sehkraft sowohl in der Nähe als auch in der Ferne gut. Deshalb ist häufig keine Sehhilfe mehr erforderlich. Allerdings nimmt die Lichtempfindlichkeit des Auges durch die Multifokallinse in einigen Fällen zu und es können störende Lichtringe (sog. „Halos“) um Lichtquellen wahrgenommen werden.

EDoF-Linse („Extended Depth of Focus“-Linse, erweiterte Tiefenschärfe): Mit dieser Linse sehen Sie ebenfalls in verschiedenen Entfernungen scharf, nämlich sowohl in der mittleren Distanz (PC) als auch in der Ferne. Aber zum Lesen kleiner Schrift brauchen Sie in der Regel eine Brille. Die Lichtempfindlichkeit nach der OP ist dafür deutlich geringer ausgeprägt als bei der Multifokallinse.

Torische Linse: Diese Linse eignet sich für Menschen mit einer Hornhautverkrümmung. Sie wird passgenau und individuell nach genauer Augenvermessung für jeden einzelnen Patienten hergestellt. Die Linse ist sowohl als monofokale als auch als multifokale Variante erhältlich.

Grauer Star Behandlungs-Ablauf: Schritt für Schritt zu besserem Sehen

1. Grauer Star Untersuchung:
Vor der Behandlung führen wir eine gründliche Spezialuntersuchung durch. Je besser wir Ihr Auge kennen, desto präziser können wir im Anschluss operieren. Mit Ultraschall und modernster Lasertechnik bestimmen wir die Hornhautvorwölbung und die Länge des Augapfels, um die richtige Stärke der neuen Linse festzulegen.

2. Vor der Katarakt-Behandlung:
Sechs Stunden vor der Katarakt-Behandlung sollten Sie nüchtern bleiben, das heißt, Sie dürfen keine Nahrung oder Flüssigkeiten mehr zu sich nehmen. So kann Ihnen unsere Anästhesistin einen Beruhigungscocktail („Propofol“, Sedierung) verabreichen. Direkt vor dem Eingriff wird Ihr Auge dann gründlich gereinigt und desinfiziert.

3. Ablauf der Grauen Star Behandlung:
Frau Dr. Harder entfernt die getrübte Linse schonend und setzt stattdessen eine moderne, klare Kunstlinse ein, die perfekt in Ihr Auge passt. Dank der minimalinvasiven Operationstechnik und einem OP-Mikroskop reichen Micro-Schnitte aus. Sie sind so winzig, dass sie nicht vernäht werden müssen. Wir nutzen Ultraschallenergie, um die getrübte Linse zu zerkleinern und sie mit feinsten Instrumenten herauszulösen. Im Anschluss bringen wir die gefaltete Kunststofflinse ins Auge ein, wo sie sich schließlich sanft entfaltet. Nun richten wir sie genauestens aus, damit Sie hinterher eine optimale Sicht haben.

Seit einigen Jahren kann die Katarakt-Behandlung statt mit Ultraschallenergie auch mit dem Femtosekundenlaser durchgeführt werden. Er bietet ein Plus an Sicherheit, da viele Behandlungs-Schritte exakter durchgeführt werden können. Bei bestimmten Hornhauterkrankungen macht diese Behandlung besonders Sinn, da wir dabei auch deutlich weniger Ultraschallenergie zum Zerkleinern der Linse benötigen. Ein Vorteil, den Patienten mit erkrankten Hornhautzellen zu schätzen wissen. Sprechen Sie uns gerne an, wir helfen Ihnen bei der Kostenerstattung durch die Krankenkassen.

Weiter lesen

Die Katarakt-Behandlung im Überblick

Anästhesielokale Betäubung, auf Wunsch Beruhigungsmittel
Behandlungsdauer10-20 Minuten
Erfolgsratenhoch
Haltbarkeit der Kunstlinselebenslang
Schmerzenwährend des Eingriffs meist keine, im Anschluss gelegentliches Kratzen oder ein Fremdkörpergefühl, das schnell vergeht
RisikenDie meisten Eingriffe verlaufen komplikationslos, nur selten kommt es zu Verletzungen oder Schwellungen.
Kostenübernahme der privaten KrankenversicherungenAsphärische Blaufilterlinsen und die Standard-OP des Grauen Stars werden immer übernommen. Spezial- und Premiumlinsen wie z.B. die torischen Linsen und Multifokallinsen sollten vorab mit einem Kostenvoranschlag beantragt werden. Die Graue-Star-OP mit dem Femtosekundenlaser (Laser-OP) sollte ebenfalls vorab beantragt werden, um die Kostenübernahme zu sichern.

Die endgültige Sehschärfe nach der Behandlung des Grauen Stars ist meist nach mehreren Wochen erreicht. Die meisten Patienten können jetzt wieder all das tun, was vorher häufig nicht mehr möglich war. Zum Beispiel nachts Auto fahren, einen Golfball in der Ferne verfolgen oder Kleingedrucktes lesen.

Wenn Sie sich gegen Premiumlinsen entschieden haben, brauchen Sie eine Lese- oder Fernbrille, um wieder scharf sehen zu können. Meist dauert es sechs Wochen, bis der Heilungsprozess abgeschlossen ist. Dann können Sie sich eine neue Brille verschreiben lassen und wieder scharf sehen.

Häufige Fragen zur Grauen Star Behandlung von Katarakt-Patienten

Bei rund 90 Prozent der Patienten trübt sich die Linse aufgrund des Alterungsprozesses ein. Genetisch bedingte Anlagen, Diabetes und womöglich auch UV-Licht und Tabakkonsum, können das Risiko erhöhen. Der Graue Star ist nur sehr selten angeboren.

Der Graue Star ist mit einer Spaltlampe sehr einfach zu diagnostizieren. Manchmal ist die Linsentrübung schon mit bloßem Auge als graue Verfärbung im Bereich der Pupille sichtbar.

Wie schnell die Katarakt fortschreitet, ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Manche gewöhnen sich daran und bemerken deshalb lange Zeit kaum Seheinschränkungen, bei anderen schwanken die Brillenwerte ständig. Eine bestimmte Form des Grauen Stars wiederum lässt das Auge immer kurzsichtiger werden. Der Verlauf hängt vor allem davon ab, wo die Linse genau getrübt ist. Bleibt die Katarakt unbehandelt, kann es zur vollkommenen Verdunkelung des Gesichtsfeldes kommen. Zum Glück ist es möglich, den Grauen Star auch zu solch späten Zeitpunkten zu operieren, so dass nach einer Katarakt Behandlung keine bleibenden Schäden zu erwarten sind. Es ist also bei dieser Erkrankung nie zu spät für eine Verbesserung!

Augenärzte empfehlen in der Regel, nicht zu lange mit der Behandlung zu warten. Die verschwommene Sicht schränkt nicht nur Ihre Lebensqualität ein, sondern kann Sie im Straßenverkehr beeinträchtigen. Sie sind sicherer unterwegs und haben mehr vom Leben, wenn Sie gut sehen. 

Es gibt keine wirksamen Medikamente, die den Grauen Star lindern. Der chirurgische Eingriff und die Laser-Operation sind also die einzig wirksamen Therapien. Wann sie infrage kommt, hängt von der Stärke des Sehverlustes ab. Wenn Sie sich im Alltag eingeschränkt fühlen, weil Sie beispielsweise Schwierigkeiten beim Lesen haben, ist ein Eingriff angezeigt.

Die meisten alltäglichen Tätigkeiten können Sie sofort wieder aufnehmen, aber am Behandlungs-Tag gilt ein striktes Fahrverbot. Schonen Sie sich die nächsten Tage, vermeiden Sie schweres Heben und reiben Sie nicht an den Augen. Vermeiden Sie für 2 Wochen, dass Wasser oder Schmutz an Ihre Augen gelangt. Wann Sie wieder Autofahren können, hängt von Ihrer Sehschärfe nach der Behandlung ab. Sobald Sie wieder scharf sehen, dürfen Sie fahren, die Grenzwerte kennt Ihre Augenärztin. Eine Brille kann allerdings erst rund 4-6 Wochen nach dem Eingriff angepasst werden, da sich die Werte noch verändern können. Wimperntusche dürfen Sie 2 Wochen nach dem Eingriff wieder verwenden.

Man vermutet, dass ein Rauchstopp das Katarakt-Risiko senkt. Außerdem könnte es sinnvoll sein, das Auge mit einer Sonnenbrille vor UV-Strahlen zu schützen. Häufig beworbene Nahrungsergänzungsmittel helfen leider nicht sicher bei Grauem Star.

Grauer Star OP: Erfahrung und Gewissenhaftigkeit führten zum perfekten Ergebnis! Frau Dr. Harder habe ich es zu verdanken, dass ich nun wieder perfekt sehen kann. Ohne sie hätte ich die OP nicht gewagt und es weiter – mit immer trüber werdenden Blick – vor mir hergeschoben. Aufgrund ihrer sympathischen und gewissenhaften Herangehensweise fühlte ich mich gleich zu Beginn in den richtigen Händen. Die Begleitung vor, während und nach der OP war sehr akkurat, hoch kompetent und angenehm reibungslos. Das Sehergebnis ist einfach nur krass: Ich sehe – von 80% und 50% kommend – auf beiden Augen nun geniale 100%. Gut, dass ich mich auch bei der Linsenwahl auf ihre Erfahrung verlassen habe! Ich empfehle Frau Dr. Harder daher uneingeschränkt weiter. Bewertung auf jameda vom 11.06.2019
Augenärzte
in München auf jameda
Bewertung auf jameda vom 11.06.2019

Sie möchten Ihre Sehschärfe testen oder Ihren Grauen Star lasern lassen? Wir klären Sie gern über die Möglichkeiten der OP und den Behandlungsablauf in unserer Augenarzt-Praxis in München auf.